Home    Wahlkampfblog von Kay Hamacher
Für den Wahlkreis 52 in den hess. Landtag!
   

Wolfgang Kubicki in Hessen

03. Juni 2018
In Seligenstadt konnten wir heute Wolfgang Kubicki erleben und Neuigkeiten aus der Berliner klein-großen Koalition hören.

Der Kontrast hätte nicht größer sein können: die FDP will Veränderung und Aufholjagd auf Länder, die uns schon so weit voraus sind. Leider werden wir unter unserem Niveau regiert und es gilt: "immer weiter so; man weiß nicht, was man ändern soll".

Rene Rock, unser Spitzenkandidat in Hessen, hat dagegen noch einmal hervorgehoben, worauf es ankommt: Bildung, Verkehr, Entbürokratisierung, Wettbewerb, Wirtschaft.

Wolfgang Kubicki stellte pointiert das freiheitlich-liberale Menschenbild heraus, sowie die allgemein gültige, durch nichts zu beschränkende Gültigkeit des Grundgesetz. Wahre Worte pro Rechtsstaat und bürgerliche Freiheit.



Veranstaltungen in Dieburg und in Heppenheim

21. Januar 2018
Wir wollen nicht nur mehr Investitionen in Bildung, sondern auch grundlegende Reformen, die zu einer Bildungsgrundsicherung führen.

Dies wurde überdeutlich bei zwei Veranstaltungen der FDP Bergstraße und des Kreisverbands Darmstadt-Diebug, auf denen unser südhessischer Bundestagsabgeordnete, Till Mansmann, berichten konnte, wie die FDP auch aus der Opposition heraus Themen setzt.

Die Dieburger Veranstaltung gab mir Gelegenheit, mich dem Publikum als Kandidat für den Wahlkreis 52 vorzustellen.

Punkte, die mir wichtig sind, fanden großen Anklang und wurden in Gesprächen deutlich unterstützt:

  • freiheitliches Menschenbild als Leitbild; was unseren Anspruch, Bildung Vorfahrt zu geben, begründet
  • berufliche Ausbildung aufwerten; der größte Vorteil der deutschen Wirtschaft wird leider derzeit ohne weitere Not unter Wert verkauft
  • Ehrenamt und bürgerliches Engagement als Grundpfeiler einer Gesellschaft; als Beispiel: der Karnevalverein Dieburg bei seiner 2. Fastnachtssitzung. Lob! Und das von einem Zimmner....


Landtagsfraktion in Wiesbaden

18. Januar 2018
Die Landtagsfraktion veranstaltete heute den Neujahrsempfang mit dem Gastredner Wolfgang Kubicki. Da waren schon noch einige Details zu den sog. "Jamaika-Sondierungen" zu erfahren, die die Absage noch verständlicher machen (sofern das jemals nötig gewesen wäre).

Der Fraktionsvorsitzende im hess. Landtag, Rene Rock, betonte noch einmal wie wichtig Bildung für die Zukunft Hessens ist. Weiterhin sagte er noch einmal explizit, daß politische Spitzenämter einer Amtszeitbegrenzung bedürfen - angesichts der Situation in Deutschland und Hessen ein offensichtlich notwendiger Schritt.



Neujahrsempfang in Umstadt

13. Januar 2018
Heute war der Neujahrsempfang der FDP Groß-Umstadt. Wie immer wußte Dr. Fritz Roth durch Wortwitz und Humor den Anwesenden das vergangene Jahr zusammen zu fassen.

Als Gastredner trat der Fraktionsvorsitzende im hess. Landtag, Rene Rock, auf. Ein sehr gute, programmatische Rede, die insbesondere die Idee einer Bildungsgrundsicherung in den Mittelpunkt stellte. So geht Zukunft.



Der Beginn des Blogs

25. Dezember 2017
Hiermit beginnt der E-Wahlkampf. Ich habe mich entschlossen, einen eigenen Site-Generator zu programmieren, der das gesamte Blog statisch generiert. D.h. alle Seiten sind ("passives") HTML und werden aus Quellen in HTML generiert. Vorteile sind hierbei einerseits
  • die Leichtgewichtigkeit der Dateien (insbes. natürlich für die Ladezeiten bei mobiler Internet-Nutzung)
  • die Minimierung von Abhängigkeiten von irgendwelchen Frameworks etc. (so daß man nie weiß, wie lange das eigene Blog noch läuft)
  • erhöhte Sicherheit, da kein aktiver Code im Browser
  • besserer Datenschutz, da kein Nachladen von fremden Seiten (etwa JavaScript)
  • mehr Spaß, weil man programmieren kann
Die einzige Ausnahme bzgl. aktiver Komponenten ist hierbei die 2-Klick-Funktionalität bzgl. sog. "sozialer Medien", da diese ein so massive Datenschutzproblematik darstellen, daß ich dem Besucher die datenschutz-kompatiblere Möglichkeit geben möchte, selbst zu entscheiden, ob er seinen oder ihren Besuch meines Blogs gleich an Facebook und Co. melden möchte - oder eben nicht.


Prof. Dr. Kay Hamacher

44 Jahre, verheiratet
Diplom-Physiker
Freund der europäischen Aufklärung
Gegner von Bevormundung
Email: ltw@kay-hamacher.de

Schwerpunkte, Infos und Mehr