Home    Wahlkampfblog von Kay Hamacher
Für den Wahlkreis 52 in den hess. Landtag!
   

Aufwirbeln in Fischbachtal

14. Oktober 2018
Tolles Erlebnis bei strahlendem Sonnenschein: ich konnte mit meiner Frau Staub aufwirbeln. Und zwar durch einen Walzer auf dem Parkplatz des Brunnenwirts zur Musik von den Ourewäller Hartriel. Danke an unseren Parteifreund Wolfgang Bürger für die tolle Organisation!

Viele gute Diskussionen mit Bürgern, die in Fischbachtal unterwegs waren. Die Themen Bildung, Verkehr und auch Digitalisierung - sowie meine Ideen dazu - sind gut angekommen. Aber auch das Migrationsthema war natürlich präsent. Hier hat die FDP die ganz klare Linie: rechtsstaatliche Regelungen sind unter allen Umständen einzuhalten und wir brauchen endlich eine Antwort auf diese Herausforderung. Die kann nur aus einem Einwanderungsgesetz bestehen, das die Zuwanderung komplett regelt. Der derzeitige Zustand, daß wir hoch-qualifizierte Zuwanderung, echte Flucht, sowie Armutswanderung alles in einem Topf verrühren und alles über das Asylrecht verwalten, ist grotesk!



Dr. Jung (MdB) besucht Wahlkreis (Bundestagsausschuss Verkehr und digitale Infrastruktur)

02. Oktober 2018

Wir konnten heute Dr. Christian Jung (FDP), Mitglied des Bundestags und dort Mitglied in den Ausschüssen für Verkehr und digitale Infrastruktur, sowie für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, begrüssen.

Wir haben die Gemeinden Gross-Umstadt, Reinheim und Gross-Bieberau besucht und deren jeweilige Verkehrsengpässe (B45, B426, ...). Dr. Jung bekräftigte die Aktivitäten der lokalen FDP-Politiker und betonte wie wichtig eine gute Verkehrsanbindung für Wirtschaft, die Attraktivität des ländlichen Raums und natürlich für die Pendler selber ist.

Weitere interessante Einblicke um den Bundesverkehrswegeplan etc. folgten. Zusammengefasst kann man feststellen, daß die hessische Landesregierung kaum aktiv ist um in Berlin für Prioritäten für Hessen beim Ausbau der Infrastruktur zu werben. I.W. scheint die Politik der grün-schwarzen Regierung ideologisch geprägt zu sein, statt sich an den Bedürfnissen von Arbeitnehmern, Industrie und Gesellschaft zu orientieren.


von links nach rechts: Dr. Christian Jung (MdB), Till Mansmann (MdB), Moritz Promny (stellvertr. Landesvorsitzender und Kandidat Odenwald), ich



hessenschau bringt Interview

01. Oktober 2018
Der hessische Rundfunk (hr) hat die nette Idee, jedem Kandidaten Gelegenheit zu geben innerhalb von vier Minuten bis zu 33 (!) Fragen zu beantworten.
Nun haben wir als Liberale viel zu sagen und daher bin ich (überraschend) nicht bis zur 33. Frage gekommen. Angeblich soll ein Kandidat es geschafft haben (davon ist natürlich noch die Zeit zum Stellen der Frage[n] abzuziehen).

Sie finden mein Interview als Video hier.


Soziale Medien in Fischbachtal

25. September 2018
Heute abend trafen sich Bürger aus Fischbachtal und Groß-Bieberau mit mir. Hier habe ich einmal mehr über die Herausforderungen der sog. "sozialen Medien" für das liberale Menschenbild diskutiert.

Dabei konnte ich einige Punkt für die Landespolitik herausstellen, die mir wichtig sind: Stärkung der Rolle des Landesdatenschutzbeauftragten und Bildung, die auch besonders das Wissen um "Digitales" voranbringt - hier gehen Bildung und Freiheit Hand in Hand.



Diskussionsabend in Dieburg

24. September 2018
Auf Einladung des Dieburger Anzeiger und der Kolpingsfamilie Dieburg waren heute die Kandidaten zu einer Podiumsdiskussion eingeladen.

Spannende Einblicke in die Sichtweise der andere Parteien: es ist klar geworden, daß wir als Liberale die einzige Partei sind, die ohne Verbote und ohne Umerziehung viele Dinge ändern möchte.

Gerade auf einer Seite des Podiums ist klar geworden, daß man entweder die Sorgen und Probleme gerade von Pendlern noch verschärfen möchte - immer im Namen des "Guten". Die Vertreter der aktuellen Koalition in Wiesbaden waren darüberhinaus sehr interessiert daran, so zu tun als wenn alles ganz prima wäre - was es definitiv nicht ist: weder in der Bildung, noch im Verkehr, noch in der Umweltpolitik, noch in der Wirtschaftspolitik.



Heusschen in Babenhausen

21. September 2018

Die Babenhausener FDP hat eine neue Deko im "Heuss-chen" - unserem Laden in der Babenhäusener Fußgängerzone.



Wohnungsbau in Babenhausen mit Katja Suding

20. September 2018
Heute besuchte uns die stellvertr. Bundesvorsitzende Katja Suding. Wir hatten die Gelegenheit die Umgestaltung der ehemaligen US-Kaserne zu einem völlig neuen Wohngebiet für Babenhausen kennen zu lernen. Sehr beeindruckend, was Investoren so auf die Beine stellen! Mehr Wohnraum auch ohne "Mietpreisbremse".

Vordergrund, von links nach rechts: Andreas May (FDP-Kandidat für Darmstadt), Katja Suding, Moritz Promny (stellvertr. Landesvorsitzender und Kandidat Odenwald), ich und Daniel Beitlich (Investor).


Winzerfest in Umstadt

16. September 2018
Ich war heute auf dem Winzerfest in Umstadt. Wie es sich ergab, konnte ich nicht nur mit den engagierten Bürgern der Bürgerstiftung Umstadt sprechen - u.a. auch über Bildungspolitik im Kreis (und darüberhinaus).

Auch mit einigen Erstwählern ergab sich ein direkter Austausch. Sagen wir es so: die Stimmung war gut; die jungen Leute haben explizit Christian Lindner und die FDP gemocht; und natürlich unsere Kompetenz in Digitalisierung und Bildung.



Infoabend Kreisfeuerwehrverband

24. August 2018
Der Kreisfeuerwehrverband hat für heute die Landtagskandidaten eingeladen.

Es war ein sehr interessanter Austausch. Die freiwilligen Feuerwehren im Kreis sind besonders belastet durch

  • eine hohe Anzahl "kleiner" Einsätze, die teilweise eigentlich Hessen-Forst oder Hessen-Mobil leisten könnten
  • die abnehmende Zahl Aktiver, deren Verfügbarkeit zudem abnimmt
Die Symbolpolitik der grün-schwarzen Regierung wurde deutlich als das Gespräch darauf kam, die Anerkennung des Ehrenamts auch dadurch zu erreichen, daß das Ehrenamt als Staatsziel in die hessische Verfassung aufgenommen wird.

Aus dem linken Lager wurde dann auch zugegeben, daß dies "nüscht" bringt.

Ich habe deutlich gemacht, daß wir Liberale grundsätzlich für lokale Eigeninitiative eintreten und nicht alles immer zentralisiert durch den Staat regeln lassen möchten - anders als die politische Konkurrenz, die grundsätzlich nur den Staat und seine Bürokratie als Lösung sehen.



Soziale Medien und Algorithmen

21. Juni 2018
Ich war heute als Referent zum ersten Themenabend der FDP Babenhausen eingeladen. Auf Wunsch der Freunde in Babenhausen und Umstadt habe ich ein wenig über die Hintergründe der Datennutzung innerhalb der bekannten Plattformen der sog. "sozialen Medien" berichtet.

Wir hatten eine prima Diskussion. Viele Zuhörer waren doch erstaunt, was so alles möglich ist.

Im Sinne liberaler Haltung sind sowohl Wettbewerb, als auch individuelle Entscheidungen zu der Herrschaft über die eigene Daten - und damit die Autonomie - zu stärken.



Treffen beim Ortsverband Münster

11. Juni 2018

Die Gespräche in Münster waren spannend. Auch hier drängt sich greifbar das Problem Verkehr (Anbindung an Darmstadt etc.) förmlich auf. Dies kombiniert mit den problematischen Verhältnissen auf dem Immobilienmarkt im Großraum Rhein-Main...

Hier kann nur ein kombinierter Ansatz aus Flexibilität und Infrastrukturausbau einerseits bei gleichzeitiger Entbürokratisierung in z.B. Planungsverfahren von Straßen und (Wohn)gebäuden, sowie Abbau von Investitionshemmnissen (zuviel teils unnütze "Öko"standards) andererseits sein.

Zudem bat man mich die Wahlen zum Vorstand zu leiten. Ich darf Jörg Schroeter als neuem Vorsitzenden gratulieren!



Wolfgang Kubicki in Hessen

03. Juni 2018

In Seligenstadt konnten wir heute Wolfgang Kubicki erleben und Neuigkeiten aus der Berliner klein-großen Koalition hören.

Der Kontrast hätte nicht größer sein können: die FDP will Veränderung und Aufholjagd auf Länder, die uns schon so weit voraus sind. Leider werden wir unter unserem Niveau regiert und es gilt: "immer weiter so; man weiß nicht, was man ändern soll".

Rene Rock, unser Spitzenkandidat in Hessen, hat dagegen noch einmal hervorgehoben, worauf es ankommt: Bildung, Verkehr, Entbürokratisierung, Wettbewerb, Wirtschaft.

Wolfgang Kubicki stellte pointiert das freiheitlich-liberale Menschenbild heraus, sowie die allgemein gültige, durch nichts zu beschränkende Gültigkeit des Grundgesetz. Wahre Worte pro Rechtsstaat und bürgerliche Freiheit.



Wahlprogramm Steht

28. April 2018
Heute war Parteitag zum Wahlprogramm für die Landtagswahl 2018. Wir haben sehr deutlich wichtige Themen heraus gestellt, die uns als liberale Partei von der politischen Konkurrenz abheben: Bildung, Freiheit, Chancen, wirtschaftliche Vernunft.

Besonders freue ich mich, daß mein Änderungsantrag zum Punkt Forschungsfreiheit als persönliches Grundrecht direkt Eingang in das Programm gefunden hat. Ich bedanke mich bei allen Unterstützern.

Ein Grundrecht darf niemals zur Verhandlung stehen und mögen auch noch so viele Stimmen dagegen sprechen. Hiermit hat die FDP noch einmal unterstrichen, daß weder die Ergebnisse von (unbequemer) Wissenschaft, noch die Freiheit des einzelnen Forschers verhandelbar sind.



Politischer Stammtisch in Umstadt

04. März 2018
Am heutigen, sonnigen Sonntag war ich in Groß-Umstadt zum politischen Stammtisch. Nach vier (!) Stunden großartiger Diskussion schloß sich bei strahlendem Sonnenschein noch ein Stadtbummel an.

Alle Anwesenden waren - wie auch schon in anderen Gemeinden - der Meinung, daß der Abbruch der "Jamaika"-Gespräche ein inhaltlich absolut begründeter Schritt war.

Die Volten der anderen Parteien im Bundestag waren selbstverständlich ebenfalls Thema - wenn auch ein Trauriges.



Neujahrsempfang der FDP Darmstadt

04. Februar 2018
Im wunderschönen Karolinensaal fand heute der NJE des Ortsverbands Darmstadt statt. Besonders gute Gespräche, u.a. mit unserer Bundestagskandidatin Milena Scinardo.


Wahlprogramm Wissenschaft und Kunst

03. Februar 2018
Heute tagte in Giessen der Landesfachausschuß "Wissenschaft und Kunst". Wir haben diverse Aspekte hierzu im Landeswahlprogramm besprochen.

Ich bin sehr froh darüber, daß der Ausschuß meinem Antrag gefolgt ist, den Anspruch der FDP, die Rechtsstaats- und Bürgerrechtepartei zu sein, auch dadurch unterstützt, daß wir das Thema Forschungsfreiheit nocheinmal deutlich als Grundrecht herausstellen.



Ortsverbandssitzung in Dieburg

02. Februar 2018
Im Badhaus traf sich der Ortsverband Dieburg der FDP. Heute standen Neuwahlen des Vorstands an. Mir wurde die Ehre zu teil, die Sitzungsleitung zu übernehmen. Ich freue mich, Wilhelm Reuscher als Vorsitzendem zur Wiederwahl gratulieren zu können!

Es entwickelte sich ein interessantes Gespräch zu lokalen Themen, sowie natürlich zur all gegenwärtigen Bundespolitik - also namentlich dem 'Problem Merkel'.



Veranstaltungen in Dieburg und in Heppenheim

21. Januar 2018
Wir wollen nicht nur mehr Investitionen in Bildung, sondern auch grundlegende Reformen, die zu einer Bildungsgrundsicherung führen.

Dies wurde überdeutlich bei zwei Veranstaltungen der FDP Bergstraße und des Kreisverbands Darmstadt-Diebug, auf denen unser südhessischer Bundestagsabgeordnete, Till Mansmann, berichten konnte, wie die FDP auch aus der Opposition heraus Themen setzt.

Die Dieburger Veranstaltung gab mir Gelegenheit, mich dem Publikum als Kandidat für den Wahlkreis 52 vorzustellen.

Punkte, die mir wichtig sind, fanden großen Anklang und wurden in Gesprächen deutlich unterstützt:

  • freiheitliches Menschenbild als Leitbild; was unseren Anspruch, Bildung Vorfahrt zu geben, begründet
  • berufliche Ausbildung aufwerten; der größte Vorteil der deutschen Wirtschaft wird leider derzeit ohne weitere Not unter Wert verkauft
  • Ehrenamt und bürgerliches Engagement als Grundpfeiler einer Gesellschaft; als Beispiel: der Karnevalverein Dieburg bei seiner 2. Fastnachtssitzung. Lob! Und das von einem Zimmner....


Landtagsfraktion in Wiesbaden

18. Januar 2018
Die Landtagsfraktion veranstaltete heute den Neujahrsempfang mit dem Gastredner Wolfgang Kubicki. Da waren schon noch einige Details zu den sog. "Jamaika-Sondierungen" zu erfahren, die die Absage noch verständlicher machen (sofern das jemals nötig gewesen wäre).

Der Fraktionsvorsitzende im hess. Landtag, Rene Rock, betonte noch einmal wie wichtig Bildung für die Zukunft Hessens ist. Weiterhin sagte er noch einmal explizit, daß politische Spitzenämter einer Amtszeitbegrenzung bedürfen - angesichts der Situation in Deutschland und Hessen ein offensichtlich notwendiger Schritt.



Neujahrsempfang in Umstadt

13. Januar 2018
Heute war der Neujahrsempfang der FDP Groß-Umstadt. Wie immer wußte Dr. Fritz Roth durch Wortwitz und Humor den Anwesenden das vergangene Jahr zusammen zu fassen.

Als Gastredner trat der Fraktionsvorsitzende im hess. Landtag, Rene Rock, auf. Ein sehr gute, programmatische Rede, die insbesondere die Idee einer Bildungsgrundsicherung in den Mittelpunkt stellte. So geht Zukunft.



Eigenes Blog

25. Dezember 2017
So, das Blog funktioniert; d.h. die Software zum Erzeugen der statischen HTML-Seiten ist fertig.

Genau solche kleinen Programmieraufgaben sind es, die Spaß machen und daher auch geeignet sind, Schülern die Informatik nah zu bringen.



Der Beginn des Blogs

25. Dezember 2017
Hiermit beginnt der E-Wahlkampf. Ich habe mich entschlossen, einen eigenen Site-Generator zu programmieren, der das gesamte Blog statisch generiert. D.h. alle Seiten sind ("passives") HTML und werden aus Quellen in HTML generiert. Vorteile sind hierbei einerseits
  • die Leichtgewichtigkeit der Dateien (insbes. natürlich für die Ladezeiten bei mobiler Internet-Nutzung)
  • die Minimierung von Abhängigkeiten von irgendwelchen Frameworks etc. (so daß man nie weiß, wie lange das eigene Blog noch läuft)
  • erhöhte Sicherheit, da kein aktiver Code im Browser
  • besserer Datenschutz, da kein Nachladen von fremden Seiten (etwa JavaScript)
  • mehr Spaß, weil man programmieren kann
Die einzige Ausnahme bzgl. aktiver Komponenten ist hierbei die 2-Klick-Funktionalität bzgl. sog. "sozialer Medien", da diese ein so massive Datenschutzproblematik darstellen, daß ich dem Besucher die datenschutz-kompatiblere Möglichkeit geben möchte, selbst zu entscheiden, ob er seinen oder ihren Besuch meines Blogs gleich an Facebook und Co. melden möchte - oder eben nicht.


Prof. Dr. Kay Hamacher

44 Jahre, verheiratet
Diplom-Physiker
Freund der europäischen Aufklärung
Gegner von Bevormundung
Email: ltw@kay-hamacher.de

Schwerpunkte, Infos und Mehr